Portugal

Portugal

Hanging Garments

Hanging Garment Transporte sind eine spezielle Art des Textilienversands. Sie zeichnen sich durch die hängende Lagerung und auch Transport von vielen Einzelteilen aus. Die Textilien werden also, anders als in Kartons, verpackt. In der Regel mit einer Folie ummantelt und auf Stangen hängend in den Transportbehältnissen gelagert. Hierbei handelt es sich entweder um Container oder oft auch um Spezial-Kofferequipment, welches auf diese Transportbedürfnisse zugeschnitten ist. Die Lagerungstechnik ist ebenfalls auf diese Warenkreisläufe zugeschnitten und die Verladung der Ware erfolgt ebenfalls in hängender Form auf einer Schiene, bis die Kleidungsstücke auf dem effektiven LKW-Transportbehältnis hängend lagern und an Ihren Bestimmungsort verbracht werden. Da für diese Warenkreisläufe spezialisierte Aufbauten benötigt werden, kann bei diesem Transport-Markt im Gegensatz zum normalen Ladungs- und Stückgutgeschäft von einem knapperen Angebot ausgegangen werden.

Werksversorgungsverkehre beschäftigen sich mit der Produktionsbe- bzw. entsorgung von Industriebetrieben. An sie werden im Rahmen von just-in-time, just-in-case, just-in-sequence etc. Produktionsverfahren hohe Anforderungen an die Verlässlichkeit der Lieferkette u.A. für den Portugal Transport gestellt. Der Spediteur / Logistiker übernimmt hierbei einen sensiblen Versorgungsbereich innerhalb der Supply Chain für das produzierende Gewerbe. Ihm obliegen dabei teilweise auch Planungsaufgaben, die originär dem Produzenten zugerechnet wurden und erst im Laufe der zunehmenden weltweiten Arbeitsteilung an Logistikdienstleister outgesourct wurden.


Transporte von Hanging Garments und Werksver-sorgungsverkehre - Fallbeispiel

Portugal ist historisch bekannt für seine Textilproduktion. Ein namhafter Hersteller von Bekleidungstextilien bezieht in Portugal von insgesamt 12 verschiedenen Produzenten Textilwaren, die als Hanging Garments in das Zentrallager südlich Hamburgs verladen werden. Was macht diese Transporte nach Portugal so herausfordernd? In diesem Logistikzentrum werden Ladungsströme aus Portugal, der Türkei und Fernost kommissioniert zur europaweiten Verteilung. STERAC fällt dabei unter anderem die Organisation der Produktionsversorgung aus Portugal zu. Dabei werden höchste Ansprüche an Prozesssicherheit, Informationsfluss und Laderaumqualität gestellt. Auch erfordert die Verladung von hohen Warenwerten die Überwachung des Routenverlaufs per GPS. Kommt es zu Verzögerungen, ist es unerlässlich, dass Portugiesisch fließend beherrscht wird, was wir als Spedition für Portugal, durch unsere Muttersprachler sicherstellen. Wir kommunizieren direkt mit den Produzenten in Portugal und fungieren als Schnittstelle zwischen Produktion, Logistikzentrum und Endempfänger durch Distribution innerhalb unseres europaweiten Logistiknetzwerks.

Dies stellen wir auch Woche für Woche, für die Werksverkehre nach Portugal, für unseren Kunden aus der Windkraftbranche, sicher. Hier kommen uns unsere täglichen Abfahrten im Export nach Portugal zugute. Was würde ein Versorgungsausfall für Kosten nach sich ziehen? 24 h Erreichbarkeit für unsere Kundschaft ist sowohl hier, als auch für Projektgeschäfte immer gewährleistet.

Uns ist bewusst, was an Liefertreue hängen kann - für unsere Kunden, für die Empfänger, für die Kosten. Das macht uns zum idealen Logistikpartner, abseits von Standard-Transporten von A nach B. Wirtschaftlichkeit im Speditionsgeschäft ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Wir wissen, wovon wir sprechen durch unsere umfassenden Warenkenntnisse. Stückgüter im Thermobereich? Kein Problem für uns als Portugal Spedition. Laufzeitverkürzung aber keine steigenden Kosten für den Transport? Gewährleisten wir durch unseren Palettenservice für Portugal. Und was passiert, wenn es zu Laderaumknappheiten kommt? Dem begegnen wir durch exklusive Laderaum-Verträge mit unseren festen Subunternehmern und Partnern. Sicherheit durch Liefertreue, Verlässlichkeit durch Einhalten der Planung und Professionalität, wenn mal etwas nicht so funktioniert wie gewünscht. Sie profitieren von unserer proaktiven Informationspolitik.

 

„Auf einen Blick“

  • Versandgrößen: Teil- und Komplettladungen, Stückgut, Pakete und hängende Waren
  • Abfahrtsdichte täglich bei einer Laufzeit von 3 – 6 Tagen, abhängig von Größe, Destination und Dringlichkeit
  • Absprachen vor Ort, treffen für uns unsere Partner mit den Empfängern
  • Anhaltende Kommunikation mit allen Beteiligten – Kunde, Kraftfahrer und Empfänger durch Muttersprachler
  • Wichtig ist eine lückenlose Sendungsverfolgung
  • Verlässige und flexible Partner der Supply Chain Management Kette sicher stellen




Über den Autor

Name: Luis Correia
Position: Abteilungsleitung Portugal
Im Unternehmen: Seit dem 01.05.96
Experte für: Portugaltransporte
Kontaktdaten:
Tel: +49 40 737 500 - 210
E-Mail: l.correia(at)sterac.de


Informationen auf einen Blick

Hier herunterladen

*Pflichtfeld

Close

Vielen Dank

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Wir nehmen sobald wie möglich mit Ihnen Kontakt auf und kümmern uns um Ihr Anliegen.

Stets informiert via Datenautobahn: Abonnieren Sie alle wichtigen News aus der Branche und aus unserem Hause.

Das hat geklappt! >>

Danke, dass Sie unseren Newsletter abboniert haben.

Wir haben Ihnen eine Bestätigungsmail geschickt, die einen Link enthält. Bitte klicken Sie diesen an, um die Korrektheit Ihrer E-Mail-Adesse zu bestätigen

Close